Startseite
  Archiv
  Wortschöpfung
  Über mich
  Gästebuch
  Kontakt

   
    doll-chan

    - mehr Freunde

   Die liebe Linda
   und die Knuffige Clara ^^

http://myblog.de/siran

Gratis bloggen bei
myblog.de





Herrlich XD

Ich melde mich zurück aus meiner..... kreativen (stinkend faulen, schreibunwilligen, blog-vernachlässigenden ... streich das!) Pause ^^.

Es ist viel passiert. Drama. Tränen. Blut, Tod und Verzweiflung. Wär hätte es geahnt, es kann natürlich nur um das eine gehen, an das alle denken. Übernatürlich, Überirdisch, Überall... das MAGISTERPRÜFUNGSAMT. Der Endgegner eines jeden Studenten... und zwar immer wieder. Auch dieses Semester hat er mir wieder einen wunderbaren Höhepunkt in mein Studium gesetzt. Ich hatte einen Antrag auf Abschlusswechsel gestellt (von Magister auf Bachelor, zweites Nebenfach ade *wink*) und eine Antwort bekommen... es war eigentlich alles ok bis zu folgender Zeile, ich zitiere:

"[...] BWL I - 2x mal nicht bestanden anerkannt [...]"

nicht bestanden

2x nicht bestanden

HÄ??!!

Meine lieben Damen und Herren, ich dachte mein Schwein pfeift. Hallo???! Ich hatte eindeutig (arschknapp aber definitiv) bestanden und zwar mit einer unübertroffenen 4,0, KLAR SOWEIT?! Natürlich habe ich sofort angerufen und die Frau meinte nonchalant: "Ach das muss ich dann mal mit meiner Liste vergleichen."

Sie hat eine Liste.

Sie hat Augen.

Nun sag mir einer warum sie genau diese zwei Augen NICHT benutzt hat, um nachzuschauen. Statt dessen geht sie davon aus, da ich ihr keine Kopie des Scheines reingelegt hatte, weil ich den nämlich noch nicht habe, dass ich durchgeflalen bin, und versetzt mir mit ihrem Scheißbrief einen derartigen Schock, das ich jetzt locker 5 Jahre gealtert bin. Überhaupt, dieser ganze bürokratische Müll. Rettet unsere Umwelt, sprengt das Amt. Deren Papierverbrauch vernichtet die Regenwälder schneller als wir Krombacher-Rettet-den-Wald-Bierkästen kaufen können. Diese Leute bekommen von JEDEM Schein den man besteht eine Kopie. Trotzdem muss man beim Antrag auf Abschlusswechsel in höheren Semestern seine Scheine kopieren und dort alle einschicken. Wie ineffektiv kann man eigentlich werden?

Aber vergessen wir diese Leute. Mein Kopf. Dieser Stress. Ich warte schon auf die ersten grauen Haare. Wenn sie die Höhepunkte jedes Semesters weiter so klimaxartig steigern werde ich vorher abbrechen, von einem Hochhaus springen oder an Herzversagen sterben. "Ich weiß auch nicht was passiert ist, plötzlich erstarrte sie und viel um... sie hatte sogar noch den Brief vom Prüfungsamt in der Hand und hat ihn nicht los gelassen... Ich glaube ihre letzten Worte waren 'Tötet sie alle'"

Wir wollten diese Leute ja vergessen, genau. Wie war das im Deutschunterricht, nach etwas Negativem sollte man immer etwas Positives bringen. Mal nachdenken.... ach ja, ich habe mir einen Tanzschleier gekauft. Smaragdgrün. Wunderschön. Wenn ich groß bin werde ich ihn heiraten, denn ER wird mir treu sein. Seine Liebe ist zwar käuflich, aber das wird niemals zwischen uns stehen. NIE! Wenn ich da an die "Liebe" manch anderer Herren denke, die nicht mal mehr käuflich sind sondern bei denen zwei Höcker und ein fehlendes drittes Bein vollkommen als Argument reichen, um sich flachlegen zu lassen.... pfff... mist das war schon wieder negativ. Ich brauche etwas Positives, etwas das mich glücklich macht ...

AH ja! Vampire live *g* wer mich kennt wird jetzt denken "Na wer hätte das gedacht, dass sie jetzt genau dieses Thema bringt." Oh ja ich LIEBE vampire. Ich glaub ich bin ein wenig fanatisch ^^ aber man braucht doch ein Hobby, für das man voll und ganz brennen kann. (das kann man jetzt mehrdeutig sehen *kicher*) Nächste Woche Freitag gehts ab nach Hamburg. Das wird toll. Die liebe Ronja besuchen, Vampire in einer großen Villa spielen und viele Leute wiedersehen... und natürlich neue Kennenlernen. Das wird so schön *seufz* kann denn nicht schon nächste Woche sein?

Aber hey! Genau in sieben Tagen um diese Zeit sind wir bereits In-Time. Das ist doch mal ein motivierender Gedanke. Der beflügelt mich jetzt glatt dazu darüber nachzudenken, morgen meine Hausarbeit anzufangen. Gute Sache das. Mal sehen ob es auch passiert *kicher*

So, jetzt aber genug gelabert, ich werd mir jetzt nen Film oder so reinziehen.. erstmal Schwarztee kochen. Nachdem ich gestern wegen fehlendem Durstgefühl derart dehydriert war das ich rasendes Kopfweh bekam, achte ich akribisch darauf abends noch ne Kanne Tee zu trinken. Und nein, Schwarztee hat keinen Effekt auf meine Fähigkeit zu schlafen.. wenn ich schlafen will schlafe ich. Punkt.

(P.S.:Und jetzt noch das icqzitat des Tages: (es geht um Tanzchoreografien, wir sprechen über die aktuelle indische Choreo mit bezug auf die vom orientalisch-Tanzkurs ^^)

Inuki :
ich wünschte, wir wären da auch so verschleiert wie beim orientalischen
Ich :
ja aber wenn du verschleiert bist kannst du kein flugzeug mehr sein schatz

Zitat Ende )
21.9.07 22:14


Völlig, absolut und allumfassend sinnlos

Warum kann ich nicht einfach glücklich und zufrieden sein? Die Dinge laufen gar nicht schlecht, nur noch ein Klausurergebnis steht aus, mein Wechsel ist durch, der BWL Schein jetzt doch bestätigt, alles läuft fast gut, aber ich kann mich nicht entspannen. Irgendwie läuft zur Zeit emotional alles aus dem Ruder. Warum bin ich so unzufrieden, ich kann das gar nicht richtig nachvollziehen.

Naja, vielleicht doch... ich bin so unzufrieden mit mir selbst, zur Zeit. Ich weiß auch nicht, egal was ich mache, hinterher denke ich "falsch", "nicht gut", "das wolltest du doch vermeiden"... ich weiß auch nicht. Ich kann nicht ich selbst sein, irgendwie. Schon gar nicht in Gesellschaft und überhaupt gar nicht in Gesellschaft von Männern. Am Montag hatte entwickelte sich ein scherzhaftes Gespräch zwischen mir und einigen Kumpels aus dem Immergrün und ich war SO verspannt und unsicher. Ich weiß nicht, ich hab mich wie ein Idiot gefühlt. Immer wenn ich mit ihnen rede fühle ich mich naiv und linkisch, zu laut, zu schwatzhaft oder zu eingeschüchtern. Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich nur nach außen versuche etwas darzustellen, damit aber auch nicht glücklich bin. Wah, wie verkompliziert, ich bekomme Kopfweh. Ich bin in letzter Zeit zu unausgeglichen, ich komme nicht mehr zur Ruhe, liege aber den ganzen Tag auf dem Bett und schlafe. Trotzdem bin ich so aufgewühlt, so viele Gedanken. Naja, irgendwie ist es auch meine Schuld. Ich lasse mich hängen. Aber darf ich das nicht auch mal? Einfach rumbärmeln? Jammern? Durchhängen? Ich weiß nicht.

Ich fühle mich einfach nicht gut mit mir selbst, in letzter Zeit. Einerseits tue ich etwas, hasse mich aber fast sofort dafür. Und dann hasse ich mich dafür das ich mich hasse und das ich das andere dann trotzdem tue. Kopfschmerzen.

Morgen fahre ich nach Hamburg. Ich hoffe, dass mich das auf andere Gedanken bringen wird, aber ich werde es wohl ruhig laufen lassen, die nächsten Tage. Einfach etwas Zeit für mich nehmen, mich zurücknehmen und herausfinden was ich eigentlich will. Ich will nicht nur darstellen... ich will nicht ständig mein Verhalten reflektieren, dass ist so ermüdend, und man kommt sich danach so künstlich vor. Aber irgendwie.. kann ich auch nicht anders. Ich habe Angst, von anderen Menschen verletzt zu werden. Weil ich halt so unglaublich verletztlich bin, eine waschechte Mimose. Ich kann kein Stück zu mir selbst stehen.

Das ist das was mein Vampire-Chara und ich gemeinsam haben. Wir wissen absolut nicht wer wir sind. Wir richten uns nur nach Erwartungen und handeln. Wir lassen uns leiten. Das wars. Wir können jedes zu negative Gefühl einfach ersticken. Auf Knopfdruck, sozusagen.

Ich habe wieder das Gefühl, Probleme aufzuplustern. Ich sollte ruhiger werden, etwas runter kommen, schlafen solange es noch regnet. Wenn es regnet schlafe ich unglaublich gut, ganz friedlich, es ist so ein herrliches Geräusch.

In letzter Zeit frage ich mich häufig, wie ich wohl auf Männer wirke. Nicht nur wenn ich mit ihnen bekumpelt bin und mit ihnen rede, sondern generell, wenn ich durch die Stadt gehe oder ähnliches. Ich kann hervorragend die Gefühle anderer herausfinden und Leute analysieren, aber selber die Zuneigung zu einem Mann ausdrücken... da bin ich eine absolute Niete, eine Null. Jaaa ich wälze mich grad im Selbstmitleid. Na und? Ich darf das auch, Momente haben, wo sich andere um mich kümmern müssen. Ich muss nicht immer alleine zurecht kommen... muss ich nicht...

"Aber ich will ihnen auch nicht mit meinem Zeug auf die Nerven gehen. Sie haben genug eigene Probleme und im Prinzip kann ich das auch nur selber lösen. Denn nur ich kenne mich selbst am besten, die meisten haben nur ein unvollständiges Bild von mir, sie können die Situation gar nicht einschätzen... also muss ich im Endeffekt doch allein zurechtkommen... ich bin nicht so schwach.."

Found the problem?
27.9.07 00:41





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung