Startseite
  Archiv
  Wortschöpfung
  Über mich
  Gästebuch
  Kontakt

   
    doll-chan

    - mehr Freunde

   Die liebe Linda
   und die Knuffige Clara ^^

http://myblog.de/siran

Gratis bloggen bei
myblog.de





Regen!

Regen fällt auf die Welt, grau ist das Himmelszelt *singt und tanzt*

Ich melde mich zurück aus meiner Faulheitspause in den schreibwilligen Zustand. Der Anlass: richtig richtig krasser toller stürmischer nasser dicktropfiger wohlriechender Regen. Hach! Nein es gibt NICHTS besseres (außer Essen, Schlafen, Vampire spielen und gelegentlicher gesellschaftlicher Umgang. Aber sonst gibts nix besseres. Nix.)

Ich befinde mich mittlerweile in meinem 4 Semester, Bachelor, glücklich, chillig, Vollblutstudent. All dieser Stress, den man sich im ersten Semester gemacht hat. Unglaublich. Ich bin jetzt wieder in Japanisch 1, da Hasegawa-sensei sehr lange krank war. Jetzt habe ich bei Maezono-sensei, und die Frau hat es ziemlich drauf. Kanji Kanji Kanji.

Heute hatte ich Besuch von Nami, meiner japanischen Tandempartnerin. Es war schön, auch wenn ich ein sehr angespannter Gastgeber war, glaube ich. Es gibt einen Grund warum ich Leute nur sehr sehr seeehr selten zu mir nach Hause einlade. Die wollen Aufmerksamkeit. Und so. Und das in meinen vier Wänden. Ne, da chille ich lieber. Aber es war wie gesagt ganz hübsch, wir haben Kuchen gegessen, Tee getrunken, ich habe viel zu viel geredet, wir haben "Stolz und Vorurteil" geschaut. Memo an die werdende DaF-Lehrerin: NIEMALS mit den Lernern Stolz und Vorurteil gucken. Viel zu komplizierte Sprache. Ist mir nie aufgefallen. Bis heute.

Aber wir haben das bewältigt. Ha! Sieg des Imperiums. Wenn jetzt noch meine penetranten Kopfschmerzen weggehen würden, wäre ich eine überaus glückliche Frau. Seit Simone die Blockierung am Kopf aufgemacht hat, ist irgendwie die Hölle los. Naja, ist meine eigene Schuld, wer nicht auf sich achtet.

Ah, das erinnert mich an den Grund, warum es überhaupt zu dieser Blockierung kam, dass muss ich noch loswerden. Ich hatte einen Nebenjob. mit Betonung auf hatte. Eine Woche. Ist das nicht traurig? Ich hab im Küchenbereich vom R2 gearbeitet, abwaschen und so. Und dann kriege ich doch mitten im Japanisch-Tandem mit Shirone (meine andere Tandempartnerin) DEN Anruf vom Chef.

"Du bist nicht das was wir suchen."

Toll. Danke. Ist das DSDS oder ne Küche? Naja, im Prinzip wars eher gut, meine Haut dankt jedenfalls und hört auf, "Nesselausschlag und seine Freunde" zu spielen. Die Arbeit hat mich auch tierisch gestresst, hektische Jobs sind nichts für mich, zumindest nicht in einer Stadt, wo man so ersetzbar ist wie hier. Und jetzt ist eh Klausurenzeit. Positive Punkte überwiegen, Thema abgehakt.

So, ich geh jetzt Regen gucken...
22.6.08 18:26
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung